Unsere Hunde sind an erster Stelle Familienmitglieder.  Ausstellungen, Sport oder gar Zucht stehen hinten an. Genau das ist es auch, was wir uns für alle unsere Welpen wünschen. Das Horrorrudel, so wird es von uns liebevoll genannt, ist ein Haufen liebevoller, sympathischer Chaoten. Jeder für sich eine starke Persönlichkeit, mit Stärken und Schwächen. Sie sprühen vor Charme und Witz und kaum jemand kann sich ihrer besonderen Magie entziehen. Wozu sollte man das aber auch. Der Silken Windsprite ist ein außergewöhnlicher Hund. Vielseitig, geduldig, anpassungsfähig, man möchte fast sagen, der perfekte Hund für jeden. Der Rassestandart beschreibt ihn als “kleinen bis mittelgroßen athletischen Windhund. Ausgewogen in den Proportionen, mit einem weitaufgreifenden leichtfüßigen Gangwerk. Die Erscheinung soll den Eindruck von Eleganz und Anmut, verbunden mit Sportlichkeit, Schnelligkeit und Gewandheit vermitteln. Übertreibungen jeglicher Art, sind zu vermeiden“. Im Haus sind sie meistens sehr ruhig und unscheinbar, lümmeln auf dem Sofa oder in ihren Körben rum. Draußen erwachen sie aber ganz schnell zum Leben und zeigen was in so einem kleinen Windhund alles steckt. Wichtig zu erwähnen ist, dass der Silken Windsprite ein Windhund ist mit einem durchaus starken Jagdtrieb. Wir haben aber die Erfahrung gemacht, dass er sich anders als bei den meisten anderen Windhundrassen sehr gut kanalisieren und lenken lässt. Alle unsere Silken sind begeisterte Häschenjäger, egal ob auf der Rennbahn oder dem Coursingfeld. Wir sind nicht immer die schnellsten, aber mit Abstand die lautesten vor Ort. Dennoch können wir unsere Hunde ausnahmslos ableinen, sofern es die Sicherheit durch z.B. Autos her gibt. Das braucht natürlich viel Training, Erfahrung und setzt voraus, dass man seinen Hund gut kennt und lesen kann. Doch genau diese Eigenschaft ist es, was diese Rasse mitunter so besonders macht. Wir nennen es Windhunde mit Stützrädern. Klingelt es bei uns an der Tür, braucht es keine 3 Sekunden und das gesammte Rudel steht bellend vor der Tür. Einem Einbrecher sollte man empfehlen sich ein leichteres Objekt zu suchen, denn sie haben durchaus auch Wachhundqualitäten. Ich möchte aber betonen, dass wir hier ausschließlich von unseren Hunden sprechen und von unseren Erfahrungen mit der Rasse berichten.